Suche
  • Schillerkral

Ritterspiele und Rückreise (Tag 85-87)

Von 19.7.-21.7. findet auf der Marienburg ein Ritterfest statt. Die Burg erwacht für diese Tage zum Leben. Wie schön, dass wir genau in dieser Zeit noch hier sind. Also besuchen wir am Nachmittag gemeinsam mit Pixel das bunte Treiben. Wir kosten uns durch sämtliche Speisen der „Foodtrucks“, sehen Schaukämpfe, Tänze und vieles mehr. Nach etwa 3 Stunden geht es für uns zurück zum Campingplatz, da wir für den Abend nochmal eine Führung durch die Burg gebucht haben, da darf Pixel allerdings im Wohnwagen schlafen. Pixel hat genug Eindrücke für den Tag und wurde mehrfach fotografiert und bestaunt :-).

Die Führung am Abend ist auf Polnisch, somit verstehen wir leider nicht die Anekdoten, aber es ist trotzdem ein Schauspiel für uns. Alle Räume, die wir ein paar Tage zuvor bereits mit Audioguide gesehen haben sind nun belebt, im Krankenflügel wird gerade eine „Operation“ durchgeführt, in der Küche blubbert das Essen, am stillen Örtchen verrichtet gerade jemand sein Geschäft und wir werden auch Zeugen einer Verhaftung. Da die Burg voller Leben ist, bekommt man einen netten Eindruck über die Zeit damals. Nach der Führung schauen wir nochmal bei den Ausstellern durch, finden die ein oder andere Kleinigkeit und besuchen nochmals die „Fressmeile“. Es ist bereits dunkel und die „Schlacht um die Burg Malburg von 1410“ beginnt. Leider sind die Karten seit Tagen ausverkauft und daher können wir das Spektakel nicht in vollem Umfang bestaunen. Es ist der letzte Abend gemeinsam mit unseren Nachbarn, und somit machen wir das, was wir die letzten Abende auch schon gemacht haben – wir quatschen bis tief in die Nacht hinein.



Am nächsten Tag heißt es zusammenpacken, wir fahren aus familiären Gründen schon etwas früher heim. Das Ritterfest war ein toller Abschluss unserer Reise, mit lieben und lustigen Leuten – besser hätte es für uns nicht sein können.

Zu Mittag sind wir zur Abreise bereit, verabschieden uns noch und wissen jetzt schon, wo unser nächstes verlängerte Wochenende hingeht: ins Erzgebirge :-D

Wir kommen an dem Tag bis zur Grenze Polen/Tschechien und wollten eigentlich auf einem Campingplatz die letzte Nacht verbringen. Da wir den Platz jedoch nicht sofort gefunden haben, wir bereits seit 8 Stunden unterwegs waren, haben wir uns kurzerhand entschlossen den Kirchenparkplatz für unser Nachtlager zu nützen. Irgendwie ein passender Abschluss, noch ein letztes Mal „alleine“ zu stehen. Die Nacht ist etwas kürzer, da bereits ab 6 Uhr Früh die Kirche mit schönen Glockenspielen im halben Stundentakt aufwartet.



Der Anhänger ist schnell abfahrbereit gemacht und so starten wir um 9:30 das letzte Mal mit unserem Gespann. Um 14:30 Uhr ist es geschafft. Unsere Heimat hat uns wieder, wir sind wieder daheim gelandet. Nun hieß es auspacken, Wäsche waschen und co.

Pixel hat die Wohnung bis ins kleinste Detail begutachtet und ist anschließend in einen tiefen, zufriedenen Schlaf gefallen. Am Abend gabs noch eine Waldrunde bei uns und nun heißt es Eindrücke verarbeiten, abschließen mit dieser tollen, eindrucksvollen und erlebnisreichen Reise. Die nächsten Tage werden noch spannend. Wir müssen uns wieder umstellen, den Alltag anpassen und in den (alten?) Rhythmus finden.

42 Ansichten1 Kommentar

©2019 by Schillerkrals Curiosity Voyage. Proudly created with Wix.com