Suche
  • Schillerkral

800 Stufen zum Meer (Tag 56)

Pixel ist früh munter, sie hatte ja auch „Schlafvorsprung“ und will die Gegend erkunden. Also führt unsere Morgenrunde den Berg hinauf. Irgendwo da soll es 800 Stufen geben, die zum Meer führen. Nach einem steileren Anstieg sehe ich Stufen die zum Meer führen und die ersten Menschen sind auch bereits im Wasser. Die Treppen führen relativ steil nach unten, so beschließe ich Pixel die Entscheidung zu überlassen, wie weit wir hinunter gehen will bzw. sich traut.


Anfänglich sind die Treppen noch gemauert, doch bald werden die Stufen steiler, die Trittfläche kleiner und bestehen aus einer Art Lochblech. Pixel geht aber schnellen Schrittes hinunter, also ich hinterher. Nach 800 Stufen ist es endlich vollbracht und wir sind auf Meeresniveau. Pixel möchte nicht ins Wasser und ich hab keine Badesachen an, also schlendern wir nur so im Schatten am Strand entlang bis mich 2 junge Männer und eine junge Frau auf den Hund ansprechen.


Mit einer Mischung aus Händen/Füßen, Englisch und Russisch plaudern wir kurz, und Pixel staubt die Grillreste des Vortages ab. Die 3 sind Ukrainer und für Urlaub hier. Sie können es gar nicht glauben, dass wir aus Österreich mit dem Auto und Wohnwagen hier her gekommen sind. Die Stufen hinauf bereiten Pixel leichte Probleme, so gibt es immer wieder kurze Pausen, bis sie weiter gehen möchte und nach insgesamt etwa 1,5 Stunden sind wir pünktlich um 9 Uhr zum Frühstück wieder zurück, das Christopher in der Zwischenzeit hergerichtet hat. Leider hatte ich weder Handy noch Kamera mit, daher gibt es von diesem Ausflug ans Meer keine Fotos.


Am Nachmittag plaudere ich mit unseren Gastgebern, es gibt eine kleine Führung durch unseren Wohnwagen und wir werden auf einen Kaffee aufs Dach zum Sonnenuntergang eingeladen.



Dort „verquatschen“ wir uns, eigentlich wollten Christopher und ich heute noch ins Zentrum mit Pixel und uns durch die Souvenirläden shoppen. Daraus wird wohl nichts. Nach 2 Stunden bitte ich die Gespräche in unserer Hütte fortzusetzen, damit Pixel nicht so lange alleine sein muss (im Haus leben 4 Katzen, das funktioniert mit Pixel nicht). 40 Minuten später besuchen sie uns in unserer Hütte und bringen eine frisch zubereitete russische Spezialität mit. Der Teig ist wie von gebackenen Mäusen in Österreich aber gefüllt. Einmal mit Sauerampfer und einmal mit Würstchen, beides schmeckt sehr lecker und dazu gibt es frischen Tee. Es ist bereits kurz vor Mitternacht, als sie uns zum Pool einladen. Diese Nacht wird wohl eher kurz ;-).


Nachtrag zu dem Beitrag: wurde erst zwei Tage später online gestellt.

25 Ansichten

©2019 by Schillerkrals Curiosity Voyage. Proudly created with Wix.com