Suche
  • Schillerkral

Kizljar und Kaspisches Meer (Tag 50)

Pixel startet den Tag mit Heuschrecken „jagen“ wie ein kleiner Welpe, sie hüpft und springt durch die Gegend und ist jedes Mal erstaunt, wenn sie wirklich mal eine Heuschrecke erwischt. Zusammenpacken dauert heute noch kürzer als sonst und so sind wir sehr bald auf der Straße weiter in den Süden.


Christopher möchte unbedingt zu einem Messermacher in Kizlyar schauen, er hat bereits ein Messer von da. Am Anfang der Stadt befindet sich wieder ein Grenzposten, wir müssen uns wieder registrieren, bekommen viele interessierte Fragen gestellt warum wir hier sind und wo wir eigentlich hin wollen. Alle sind freundlich und es dauert nur wenige Minuten bis wir in die Stadt fahren können. Bei der Messermacherei angekommen warte ich erst Mal mit Pixel draußen, es ist wohl nur ein kleines Geschäft, und ob da Hunde rein dürfen ist immer fraglich.


Es dauert nicht lange, bis sie den Manager holen, der englisch kann und wir gefragt werden, ob wir eine Führung möchten. Ja sehr gerne natürlich! Also gab es eine private Führung durchs gesamte Gelände. Wir bekommen jeden Produktionsschritt gezeigt und dürfen alles fotografieren. Er nimmt sich wirklich viel Zeit für uns und Pixel darf bei der gesamten Tour dabei sein. (Der Hund hat eine „Katzenvolkszählung“ des Geländes vorgenommen und jede Stelle wo sie sich aufhalten deutlich angezeigt :-p).



Natürlich kann Christopher diesen Ort nicht verlassen ohne auch ein Messer zu kaufen und so bekommen wir auch noch einen Messerkatalog und anderes Werbematerial von hier mit. Wir haben wohl große Verwunderung ausgelöst, dass wir extra wegen der Messer in diesen Ort gekommen sind (es gibt hier sonst wirklich nichts Besonderes) und dass wir eine so lange Reise durch Russland machen und dann die Sprache nicht können. Bis jetzt hat es auch so immer ganz gut geklappt.


Nach dem Zwischenstopp fahren wir weiter nach Sulak, da kommen wir endlich das erste Mal zum Kaspischen Meer! Hier bleiben wir auch diese Nacht. Die Wassertemperatur ist angenehm, leider ist es aber sehr windig heute und somit ist das Wasser stark aufgewühlt.

0 Ansichten

©2019 by Schillerkrals Curiosity Voyage. Proudly created with Wix.com